Wandern, Bergsteigen und Klettern im Berchtesgadener Land

made4you Home
[Berchtesgadener LandKönigssee Fotowanderreise] [Bildarchiv] [Fotokalender] [Reiseforum] [Reiseberichte rund um die Welt] Sightseeing und Wandern im Berchtesgadener Land
Blick vom Grünstein Klettersteig hinunter zum Königssee und zur Olympia Bobbahn
Bizarre Felsformationen auf dem Weg zum Hochstaufen Gipfel

Hochstaufen, der Hausberg von Bad Reichenhall

Die anstrengende Wanderung auf den Hochstaufen (1771 m) beginnt am Parkplatz der Padinger Alm (667 m). Der leichtere Aufstieg erfolgt über Bartlmahd zum Reichenhaller Haus kurz unter dem Gipfel. Der Panoramablick hinunter auf Bad Reichenhall, das Lattengebirge, den Untersberg, Salzburg und das Chiemgau ist sensationell.
Der Klettersteig über Buchmahd und die Steinernen Jäger ist im Aufstieg wesentlich schwieriger und hat leider keine Seilsicherung. Also nur bei absolut trockener Witterung und guter Sicht in Angriff nehmen ! Den Einstieg zum Steinernen Jäger Klettersteig bilden eine 3 m hohe Eisenleiter gefolgt von einer häßlichen Metallbrücke.

Thomas Eder Steig am Untersberg

Am Passturm bei Marktschellenberg an der Alpenstraße beginnt der schattige Waldweg in ca 3 Std. zur Toni Lenz Hütte. Von der Toni Lenz Hütte ist es nicht mehr weit zur Schellenberger Eishöhle (1570 m, Besichtigung mit Führung jede volle Stunde).
Über den Thomas Eder Steig, ein seilversicherter mit vier Tunnels in die Felswand des Untersberg gesprengter Alpinsteig erreichen wir die Mittagsscharte. Über den Salzburger Hochthron (1853 m) wandern wir zur Bergstation der Geiereck (1805 m) Seilbahn. Mit der Seilbahn geht es knieschonend hinunter nach St. Leonhard.
Tunnels am Thomas Eder Steig Toni Lenz Hütte am Thomas Eder Steig

Kleiner und Großer Barmstein

Der Große Barmstein (851 m) und sein Bruder der Kleine Barmstein (841 m) sind einfach zu erwandern, nachdem der Klettersteig auf den Kleinen Barmstein leider durch hässliche Holztreppen mit Geländer entschärft wurde. Der Blick vom Großen Barmstein auf den wie eine senkrecht stehende, dünne Diskus-Scheibe wirkenden Kleinen Barmstein und die in gähnender Tiefe liegende Industrielandschaft von Hallein ist atemberaubend.
Anfahrt von Marktschellenberg über Mehlweg und Barmsteinweg zum Café s´Bamstoa, einem bewirtschafteten Berggasthof mit Parkmög­lichkeit.
GPS Barmstein Klettersteig GPS-Track Wanderung Barmstein Klettersteig

Rinnkendl Klettersteig am Königssee

Mit dem Schiff fahre ich frühmorgens über den Königssee nach St.Bartholomä (603 m). Vorbei an der Wallfahrtskirche wandere ich am Seeufer entlang Richtung Eiswinkel. Durch den Wald führt der Weg in Serpentinen steil bergauf Richtung Kleiner Watzmann. Auf U-Eisen mit Drahtseilsicherung steige ich an der Felswand hoch. Leichter Nieselregen stört den atemberaubenden Blick hinunter zum Königssee. Kurz vor der Kühroint Alm (1325 m) zweigt ein Weg nach rechts zur Archenkanzel (1240 m) mit imposantem Tiefblick hinunter zum Königssee ab. Einige ausgesetzte, mit Drahtseilen, Metalltritten und Holzleitern gesicherte Passagen des Rinnkendlsteiges erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Nach einem leckeren Berchtesgadener Hofbräu Bier in der Kühroint Almhütte wandere ich über den Grünstein hinunter zur Bobbahn und zum Ausgangspunkt am Königssee.

Schützensteig Klettersteig am Kleinen Jenner

Trotz meines fortgeschrittenen Alters habe ich Spass am Klettern gefunden und mir eine Kletterausrüstung bestehend aus Klettergurt, Helm gegen Steinschlag und Lederhandschuhen gekauft. Eine leichte Möglichkeit, das Klettern zu üben bietet der Schützensteig Klettersteig am Kleinen Jenner. Der Schwierigkeitsgrad laut Topografischer Kletterkarte Schützensteig ist meist A, nur einige wenige Stellen sind B - ideal für Anfänger wie mich ! Nach einem Drittel der Kletterstrecke gibt es einen Notausstieg, wenn sich jemand überfordert fühlt.
Der Schützensteig Klettersteig ist nur ca 300 m lang, aber durch Flying-Fox und Hängebrücke abwechslungsreich gestaltet. Die schwierigsten Kletterstellen (B) sind eine Klammernplatte kurz nach der schwingenden Holzplanken Hängebrücke und einige steile Stufen des Abschlusspfeilers hinauf zum Gipfelkreuz. Von der Jenner-Bergstation wandert man vorbei am Paragleiterstartplatz Richtung Gipfelkreuz des Kleinen Jenner und bei der Informationstafel weiter abwärts zum Einstieg in den Schützensteig Klettersteig (ca 20 min).
Hängebrücke im Schützensteig Klettersteig, Blick zum Grünstein und Königssee

Grünstein Klettersteig

Vom gebührenpflichtigen Parkplatz in Schönau am Königssee wandern wir über die alte Holzbrücke, dann entlang der Bobbahn aufwärts in Richtung Grünstein.
Am Grünstein Klettersteig gibt es vier Varianten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden:
1 Isidorsteig (gelb max C),
2 Hotelroute (rot E),
3 Räuberleiter (blau D/E) und
4 Gipfelwand (grün E) - siehe Topografische Kletterkarte Grünstein.

Für meine bescheidenen Kletterkünste ist nur die einfachste Variante, der Isidorsteig geeignet. Aber auch der Isidorsteig hat einige für mich schwierige B/C und C Passagen. Mein Foto zeigt einen Ausschnitt aus dem unteren Teil der Grünstein Klettersteige, links mit den beiden Kletterern die einfache Isidor Variante (gelb markiert) und rechts die Hotel Route (rot markiert).
Bei der Hängebrücke auf ein Drittel Kletterhöhe treffen Isidorsteig und Hotelroute wieder zusammen.
Grünstein Klettersteig, links die einfache Isidor Variante, rechts die Hotelroute
Dampfgetriebene nostalgische Zahnradbergbahn am Schafberg

Salzburger Land, Österreich

Schafberg am Wolfgangsee im Salzkammergut

Von der Talstation der Schafberg Zahnradbahn (548 m) wandern wir auf Forstwegen aufwärts Richtung Mönichsee. Vom Mönichsee aus gibt es zwei Alternativen. Über den Purtschellersteig oder über die Törlspitz (1589 m) und Himmelspforte hinauf zum Schafberggipfel (1782 m). Beide Steige sind weitgehend seilversichert und bei gutem Wetter leicht zu wandern. Die Berghütte Himmelspforte mit traumhaftem Rundblick auf Wolfgangsee, Mondsee, Attersee und Traunsee liegt atemberaubend auf einem steilen Felsvorsprung.
Vom Schafberggipfel fahren wir knieschonend mit der teilweise dampfgetriebenen nostalgischen Zahnradbahn (eröffnet im Jahr 1893) zurück nach St. Wolfgang. Die Fahrzeit auf der 5,85 km langen Zahnradbahnstrecke beträgt ca. 35 min und hat eine Steigung von max. 26 %.
Seilsicherung Purtscheller Klettersteig am Schafberg

Salzburg City Wall Klettersteig

Klettern am Burgberg hoch über den Dächern der Altstadt von Salzburg. Start an der Parkgarage Linzer Gasse (kostenpflichtig).
Es gibt vier verschiedene Klettertouren von extrem schwierig bis relativ einfach: Kapuziner-Gams Route, Bergspezl Route, Salewa-Route und Aqua-Salza Route.

Drachenwand Klettersteig am Mondsee

Parken und Start beim Gasthof Drachenwand in der Gemeinde St. Lorenz am Mondsee. Die Topografische Kletterkarte Drachenwand zeigt den Schwierigkeitsgrad des schönsten Klettersteiges im Salzkammergut. Für mich ist nur die leichtere Umgehung der extrem schweren D Kletterstelle (ab der Franzosenschanze) über die Seilbrücke (A/B) machbar, einige schwierige C-Kletterstellen dürfen nicht unterschätzt werden.
Noch Fragen - Dann schnell ins Reiseforum Berchtesgadener Land nächste Seite  Sightseeing und Wandern im Berchtesgadener Land
© made4you